Regional
Umweltfreundlich
Bild

Thema Birke

Vorkommen und Merkmale

Die Birke gehört zu den häufigsten Laubbäumen in Deutschland, da sie nur geringe Ansprüche an ihre Umgebung stellen. So findet man sie nicht nur in feuchteren Gebieten, sondern auch in trockenen in Mooren und im Heidegebiet. Nach nur sechs Jahren kann sie Wuchshöhen von bis zu 7 Metern erreichen; ausgewachsen bis zu 30 Meter. Viele Vogelarten sind auf Birken angewiesen, so zum Beispiel der Birkenzeisig und das Birkhuhn, die sich im Winter von ihren Knospen und Samen ernähren.

Das Holz ist gleichmäßig gelblichweiß, rötlichweiß oder hellbräunlich gefärbt und besitzt einen seidigen Glanz, das sehr stark nachdunkelt. Als typische Farbeigenschaft besitzt das Holz fleckenartige Hell-Dunkel-Lichteffekte (Markflecken), die durch Unregelmäßigkeiten im Faserverlauf entstehen.

Verwendung

Birkenholz ist hart, schwer, fest mit gutem Stehvermögen und schwindet mäßig. Es ist daher hervorragend für Tische und Stühle, aber auch für Fuß- und Parkettböden geeignet. Birkenholz ist nicht witterungsbeständig und deshalb nicht für den Außenbereich geeignet, dort ist es stark anfällig für Pilz- und Insektenbefall.

Machen Sie es wie viele unserer zufriedenen Kunden und kontaktieren Sie uns zum kostenfreien Erstgespräch!

Tel: 09394 99 57 944
kontakt@massivholzmoebelfp.de
Kontaktformular

Ihr Florian Pfenning
Holzmanufakturist

» zurück zur Übersicht