Thema Fichte

Slider

Thema Fichte

Vor­kom­men

Egal ob beim Spa­zier­gang im Flach­land oder Gebir­ge, man fin­det sie welt­weit nahe­zu über­all: die Fich­te.

Ver­wen­dung und Merk­ma­le

Begehrt als Kon­struk­ti­ons­holz im Innen­aus­bau, ist das gelb­lich- bis röt­lich­wei­ße Holz im Möbel­bau ein mäßi­ger Part­ner. Es harzt, lässt sich schwie­rig lackie­ren und imprä­gnie­ren und ist bedingt durch sei­ne Weich­heit ein Holz, das – wie die Kie­fer – zu Krat­zern und Del­len neigt. Im tro­cke­nen Zustand gleicht Fich­ten­holz fast voll­stän­dig dem der Tan­ne, deren Vor­teil jedoch auf der Hand liegt: Sie harzt nicht. Fich­ten­holz wird daher in der Holz­wirt­schaft vor allem zu Span­plat­ten ver­ar­bei­tet.

Wen die wei­che Eigen­schaft des Hol­zes nicht abschreckt, kann auch die Vor­zü­ge eines Fich­ten­mö­bels ent­de­cken. Es glänzt, nach der Bear­bei­tung mit dem Putz­ho­bel, ganz ohne Ober­flä­chen­be­hand­lung mit­hil­fe des natür­li­chen Har­zes. Mit der Zeit färbt sich das Holz durch den Ein­fluss von Licht und Luft inten­si­ver. Und für den, der es wert­schätzt, zeigt sich dann sein wah­rer, in der Natür­lich­keit lie­gen­der, Wert.

 

Machen Sie es wie vie­le unse­rer zufrie­de­nen Kun­den und kon­tak­tie­ren Sie uns zum kos­ten­frei­en Erst­ge­spräch!

Tel: 09394 99 57 944
kontakt@massivholzmoebelfp.de
Kon­takt­for­mu­lar

Ihr Flo­ri­an Pfen­ning
Holz­ma­nu­fak­tu­rist

» zurück zur Über­sicht