Regional
Umweltfreundlich
Bild

Thema „Wie wird Holz fachgerecht verbunden“

Beim Möbelbau kann der Schreiner oder Tischler auf verschiedene Möglichkeiten der Holzverbindungen zurückgreifen, einige davon sind lösbar wiederum andere unlösbar.

Breitenverbindungen findet man zum Beispiel bei Massivholztischen. Hier werden Massivholzbalken miteinander verleimt, um dem Werfen des Holzes entgegenzuwirken. Unverleimte Breitenverbindungen nutzt man, wenn die Flächen großen Feuchtigkeitsschwankungen ausgesetzt sind.

Um Möbelkörper herzustellen nutzt man Kasteneckverbindungen. Je nach Verwendung sind diese hochwertig und formschön (Fingerzinken, Fingerzapfen) oder einfach gehalten (gefedert, gegratete Eckverbindung).

Rahmeneckverbindungen findet man in der Regel bei tragenden oder aussteifenden Konstruktionselementen. Hier ist astfreie Ware essenziell, um ein verziehen zu verhindern.

Außerdem gibt es Sprossenverbindugen, Längs- und Gestellverbindungen.

Die einfachste Form Holzteile miteinander zu verbinden gelingt durch die Verwendung von Dübeln. Sie gibt es in glatter oder geriffelter runder oder flacher Form. Dübel findet man vor allem bei der Korpusmontage, z.B. bei Schubladen.

Machen Sie es wie viele unserer zufriedenen Kunden und kontaktieren Sie uns zum kostenfreien Erstgespräch!

Tel: 09394 99 57 944
kontakt@massivholzmoebelfp.de
Kontaktformular

Ihr Florian Pfenning
Holzmanufakturist

» zurück zur Übersicht